Drei Ding sind uns aus dem Paradies geblieben: Die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder.

(Alighieri Dante)

Kinesiologie und Psychotherapie
Kinder und Jugendliche

LERNBLOCKADEN & UND ANDERE INDIVIDUELLE THEMEN

Kinder und Jugendliche profitieren ebenso wie Erwachsene von einer kinesiologischen Sitzung.

Sie haben sogar den Vorteil, dass sie die Blockaden, die abgelöst werden, nicht ihr Leben lang mit sich herum tragen müssen.

Auch bei Kindern gibt es ganz individuelle Themen, die sie im Alltag belasten können.
Meistens treten jedoch bewusste Probleme mit dem Schuleintritt auf.

Das Kind hat viele neue Eindrücke zu verarbeiten, versucht seinen Platz in der Klasse zu finden und muss lernen, sich über lange Zeit an fremdbestimmte Maßstäbe anzupassen.
Außerdem erlebt das Kind erstmalig, über seine Leistung bewertet und anerkannt zu werden.
Lehrer und Eltern haben Anforderungen an den Schüler, einige Kinder setzen auch an sich selbst hohe Maßstäbe.

Gerät das Kind durch einen bestimmten Auslöser unter Stress, der sich auf das Lernen bezieht, schaltet das Gehirn des Kindes ab und es kann nicht mehr klar denken.

Unter Stress sorgen Hormone dafür, dass hauptsächlich die Gehirnbereiche aktiviert werden,die für das körperliche Überleben zuständig sind. Somit wird eine bewußte Steuerung unmöglich. Hält der Stress über längere Zeit an, können körperliche Symptome auftreten, die auf das Ungleichgewicht aufmerksam machen.

Ein Kind mit Lernblockaden fühlt sich überfordert und erlebt Leistungseinbußen im Schulalltag.
Mit Glaubenssätzen wie „Ich bin dumm“ wird das Ganze dann zur selbsterfüllenden Prophezeiung.

Die Leistungen des Schulkindes sind abhängig von seinem Selbstbild, dass das Kind sich gebildet hat.
Durch speziellen Förderunterricht wird sein negatives Selbstbild noch verstärkt, da es weiß, dass es ein Angebot für Langsamlerner ist.

Selbstverständlich gibt es auch im Kindes- und Jugendalter viele andere Themen, wie Ängste vor unterschiedlichen Situationen, Trauer, fehlendes Selbstbewusstsein, unzureichende Sozialkompetenz oder auch Mobbing. Jeder Mensch ist individuell und braucht ganz verschiedene Herangehensweisen, um seinem Ziel näher zu kommen. Der Muskeltest als Kompass findet den jeweils besten Weg. Ich unterstütze Ihr Kind und Sie gern auf diesem individuellen Weg